GEHEIMHALTUNGSVERTRAG

Letzte Aktualisierung am 25. Januar 2021

LESEN SIE BITTE DEN VORLIEGENDEN GEHEIMHALTUNGSVERTRAG VOR DER TEILNAHME AM GESCHLOSSENEN TESTEN SORGFÄLTIG DURCH. MIT DER ANNAHME DER BEDINGUNGEN DES VORLIEGENDEN GEHEIMHALTUNGSVERTRAGS BESTÄTIGEN SIE IHRE ZUSTIMMUNG ZUM VERTRAG. DIE VERWEIGERUNG DER ANNAHME DER VERTRAGSBEDINGUNGEN BEDEUTET, DASS SIE DIE TEILNAHME AM TEST UND/ODER AUSFÜHRUNG DES PROJEKTS VERWEIGERN.

DEFINITIONEN

  1. Projekt - Computer-Rollenspiel (RPG) mit dem "Blood of Heroes" ("Heldenblut"), das von der Gesellschaft mit beschränkter Haftung Vizor Games entwickelt wurde (im Folgenden "Projektentwickler").
  2. Geschlossene Plattform - private Chats des Messengers für die Benutzer von Discord-Computerspielen und anderen Messegerdiensten, die von der offenlegenden Partei festgelegt werden.
  3. Testen, geschlossenes Testen - geschlossenes Testen des Projekts, das durch die Benutzer ausgeführt wird.

Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung Vizor Games, im Folgenden "Offenlegende Partei", einerseits, und der Benutzer, der zur Teilnahme an der Umsetzung des Projekts und Testdurchführung zugelassen ist, im Folgenden als "Empfangene Partei", andererseits, zusammen als "Vertragsparteien" bezeichnet, haben den nahfolgenden Geheimhaltungsvertrag abgeschlossen:

VERTRAGSGEGENSTAND

4. In Übereinstimmung mit dem vorliegenden Geheimhaltungsvertrag werden bestimmte Informationen und Daten, die vertraulich behandelt werden, von der offenlegenden Partei der empfangenden Partei zu den in diesem Geheimhaltungsvertrag festgelegten Bedingungen zur Verfügung gestellt. Als Gegenstand des vorliegenden Geheimhaltungsvertrags gelten die Verpflichtungen der empfangenden Partei zur Wahrung der Vertraulichkeit von Informationen und Daten, die vertraulich behandelt werden und durch gegenseitige Zusammenarbeit der Vertragsparteien, darunter auch durch die Kommunikationen der empfangenden und der offenlegenden Parteien während der geschlossenen Testdurchführung des Projekts, bekannt werden.

VERTRAULICHE INFORMATIONEN

5. Als vertrauliche Informationen im Sinne des vorliegenden Geheimhaltungsvertrags gelten alle Informationen, die durch ihre Unzugänglichkeit für Dritte einen tatsächlichen oder potenziellen kommerziellen Wert haben und auf die der Zugriff rechtsmäßig beschränkt ist. Zu den vertraulichen Informationen gehören insbesondere:

  • Informationen über den Namen des Projekts (Arbeitstitel und endgültiger Titel);
  • Informationen über den Entwickler des Projekts;
  • Informationen über andere Teilnehmer (Benutzer) des Projekts (einschließlich Informationen über die Funktionen, die diese Personen während der Umsetzung des Projekts und Testdurchführung ausführen);
  • Informationen über den Zugriff auf das Projekt (einschließlich Links für Zugriff, Benutzername und Passwort);
  • alle Informationen, die von der offenlegenden Partei während der geschlossenen Testdurchführung erhalten werden;
  • grafische, akustische, konstruktionstechnische und technische Lösungen des Projekts, Informationen zu ihren Eigenschaften und Anwendungsbesonderheiten im Projekt sowie auch sonstige technische und nichttechnische Informationen zum Projekt;
  • Bilder und Videoaufnahmen des Gameplays des Projekts sowie auch alle Informationen zum Projekt, die die Handlungsführung und Spielfiguren betreffen;
  • Informationen über Fehler und Mängel des Projekts sowie auch sonstige Informationen zum Projekt, die der empfangenden Partei im Rahmen der Teilnahme an der geschlossenen Testdurchführung und / oder Ausführung des Projekts bekannt wurden, einschließlich der Wünsche und Empfehlungen der empfangenden Partei;
  • Informationen über den Status der Software, auf die die empfangende Partei Zugriff erhält, einschließlich Objekt- und Quellcodes;
  • Informationen über die Vorbereitung, Fassung und Umsetzung der einzelnen Beschlüsse von der Geschäftsführung der offenlegenden Partei in Angelegenheiten der Produktion, Geschäftstätigkeit, Organisation und anderen Fragen im Zusammenhang mit dem Projekt;
  • Informationen über die Einstufung als Geschäftsgeheimnis und Methoden zur Gewährleistung der Vertraulichkeit der vertraulichen Informationen;
  • Informationen über die Organisation und den Status der Arbeiten zur Gewährleistung der Informationssicherheit des Projekts;
  • Pläne zur Verbesserung und Weiterentwicklung des Projekts;
  • Pläne zur Verbesserung und Weiterentwicklung der einzelnen Bereiche, Branchen, Abteilungen, Teile des Projekts und des gesamten Projekts;
  • Informationen über die Geschäftspläne der offenlegenden Partei, insbesondere in Bezug auf das Projekt, sowie auch alle Geschäftsinformationen der offenlegenden Partei, die der empfangenden Partei zugänglich wurden.

Als vertrauliche Informationen können auch andere Informationen und Angaben eingestuft werden, die in dieser Klausel nicht aufgeführt sind aber ihrer Natur nach unter der Definition von vertraulichen Informationen fallen oder von der offenlegenden Partei als solche bezeichnet werden.

6. Die offenlegende Partei ist berechtigt, andere Informationen ohne vorherige Benachrichtigung der empfangenden Partei als vertrauliche Informationen einzustufen.

OFFENLEGUNG DER INFORMATIONEN

7. Vertrauliche Informationen können von der offenlegenden Partei mündlich, schriftlich, in Form von Bildern, in elektronischer, grafischer und auch in anderer Form an die empfangende Partei übermittelt werden.

8. Die Informationen gelten nicht als vertraulich, wenn sie eine der folgenden Bedingungen erfüllen:

  • die Information war zum Zeitpunkt der Offenlegung durch die offenlegende Partei der empfangenden Partei bereits bekannt;
  • die Information wurde von Dritten ohne Einschränkung und ohne Verletzung des vorliegenden Geheimhaltungsvertrags oder eines anderen Vertraulichkeitsvertrags rechtmäßig erhalten;
  • die Information wurde von der empfangenden Partei selbstständig entwickelt, unter der Voraussetzung, dass weder die empfangende Partei noch die Personen, mit deren Beteiligung sie entwickelt wurde, den Zugang zu vertraulichen Informationen der offenlegenden Partei hatten;
  • die Information ist zur Offenlegung mit schriftlicher Genehmigung der offenlegenden Partei zugelassen.

RECHTE UND VERPFLICHTUNGEN DER VERTRAGSPARTEIEN

9. Die empfangende Partei verpflichtet sich, vertrauliche Informationen nur mit schriftlicher Genehmigung der offenlegenden Partei offenzulegen. Dabei wird unter Offenlegung der vertraulichen Informationen Handlung oder Unterlassung verstanden, durch die vertrauliche Informationen in irgendeiner Form (mündlich oder auf einem Datenträger) ohne vorherige schriftliche Zustimmung der offenlegenden Partei den Dritten bekannt werden, sowie die Verwendung der vertraulichen Informationen für andere Zwecke als in diesem Geheimhaltungsvertrag angegeben.

10. Die empfangende Partei hat das Recht, vertrauliche Informationen nur zur Teilnahme an der geschlossenen Testdurchführung bzw. Ausführung des Projekts sowie auch zur Erörterung des Projekts auf geschlossenen Plattformen zu verwenden. Die Verwendung der vertraulichen Informationen für andere Zwecke und auf anderen Plattformen ist untersagt.

11. Der empfangenden Partei ist es untersagt, die Informationen über den Zugang zur geschlossenen Plattform den Dritten zu erteilen bzw. diese Personen auf geschlossene Plattform einzuladen.

12. Die empfangende Partei ist berechtigt, zusätzliche Regeln zur Gewährleistung der Vertraulichkeit des Geschäftsgeheimnisses festzulegen, vorbehaltlich der im Geheimhaltungsvertrag vorgesehenen Regeln.

13. Die empfangende Partei ist verpflichtet, die vertraulichen Informationen in Internetressourcen, darunter auch in sozialen Netzwerken und / oder anderen Medienplattformen nicht zu veröffentlichen oder auf eine andere Weise nicht zu platzieren.

14. Die empfangende Partei ist verpflichtet, das Projekt auf anderen Plattformen als auf der geschlossenen Plattform nicht zu erörtern.

15. Die empfangende Partei ist verpflichtet, den Geheimhaltungsvertrag auf Änderungen regelmäßig zu überprüfen. Der aktuelle Vertragstext ist unter https://bloodofheroes.online/de/nda verfügbar

16. Die empfangende Partei ist verpflichtet, die offenlegende Partei über Folgendes zu benachrichtigen:

  • über die Tatsachen der unrechtsmäßigen Kenntnisnahme der vertraulichen Informationen, die von der empfangenen Partei zugelassen wurde oder von der die empfangenen Partei erfahren hat;
  • über die Tatsachen der unrechtsmäßigen Verwendung, Offenlegung oder Androhung der Offenlegung der vertraulichen Informationen;
  • über die Ansprüche der staatlichen Behörden und anderen Personen auf die Gewährung des Zugangs zu vertraulichen Informationen;
  • über die Offenlegung der vertraulichen Informationen auf Grund des gesetzlichen Anspruchs der staatlichen Behörden.

17. Die empfangende Partei ist verpflichtet, die Vertraulichkeit der vertraulichen Informationen, die von der offenlegenden Partei übermittelt werden, zu gewährleisten.

18. Die empfangende Partei ist verpflichtet, folgende Regeln zur Wahrung der Vertraulichkeit der erhaltenen Informationen und Daten einzuhalten:

  • angemessene Maßnahmen zur Verhinderung des Zugriffs der Dritten auf das Projekt bzw. auf geschlossene Plattform zu ergreifen (darunter auch unzulässige Übergabe des Logins und des Passworts des Teilnehmers sowie auch der E-Mail-Adresse der geschlossenen Plattform und / oder des Projekts);
  • den Browserverlauf nach jeder Anmeldung im Projekt bzw. auf der geschlossenen Plattform zu löschen;
  • keine Materialien mit vertraulichen Informationen auf elektronischen und sonstigen Datenträgern zu speichern.

DAUER DES GEHEIMHALTUNGSVERTRAGS

19. Der vorliegende Geheimhaltungsvertrag ist ab Moment der Zustimmung des Vertrages von der empfangenden Partei durch Ankreuzen des Kästchen "Ich akzeptiere die Bedingungen des Geheimhaltungsvertrags" wirksam.

20. Die Geheimhaltungsvertrag gilt 5 (fünf) Jahre nach seinem Abschluss oder bis zur Aufhebung der Vertraulichkeit der Informationen, die vertraulich behandelt wurden und auf die empfangende Partei einen Zugriff hatte, wenn dieser Zeitpunkt vor Ablauf des Geheimhaltungsvertrags eintritt.

21. Bei der Aufhebung der Vertraulichkeit der Informationen, die vertraulich behandelt wurden, vor Ablauf der Gültigkeitsdauer dieses Abschnitts, ist die offenlegende Partei nicht verpflichtet, die empfangende Partei davon zu benachrichtigen.

HAFTUNG. ANWENDBARES RECHT

22. Bei der Offenlegung der vertraulichen Informationen durch die empfangende Partei werden alle Verluste, die der offenlegenden Partei entstanden sind, von der empfangenden Partei im vollen Umfang erstattet.

23. Der vorliegende Geheimhaltungsvertrag unterliegt dem Recht der Republik Belarus.

Informationen über die offenlegende Partei:

Gesellschaft mit beschränkter Haftung Vizor Games

Sitz: Nezavisimosti-Prospekt 117a, der 18. Stockwerk, Büroraum 18, 220114 Minsk, Republik Belarus.

Tel.: +375 17 2666699; +375 29 6266699

Steuer-ID: 192009170

Diese Seite verwendet Cookies, um dir die bestmögliche Benutzererfahrung zu bieten. Wenn du auf „Annehmen“ klickst, stimmst du den Vereinbarungen unter Cookie-Richtlinie und Datenschutzerklärung zu.